Gelenktabletten für Hunde

Gelenktabletten für Hunde - Wie sinnvoll sind sie wirklich und warum wir keine mehr anbieten

Inhaltsverzeichnis

Gelenkkrankheiten gehören zu den häufigsten Erkrankungen beim Vierbeiner, umso gefragter sind Gelenktabletten für Hunde, die Heilung versprechen. 


Dein Hund leidet an einer Gelenkkrankheit. Bewegungen schmerzen und deine Fellnase leidet. Im Handel und vor allem im Internet werden zur Linderung eine Vielzahl von sogenannten Gelenk-Tabletten für Hunde angeboten. Sie sollen beispielsweise gegen Arthrose helfen und die Knorpelmasse schützen. 

Die versprochenen Wirkungen und Inhaltsstoffe sind teilweise mehr als fraglich und können sogar ein zusätzliches gesundheitliches Risiko darstellen. 


Was sind Gelenktabletten für Hunde

Bei Gelenktabletten für Hunde handelt es sich meist um Kombipräparate, die mehrere Wirkstoffe in einer Tablette vereinen. 

Die Inhaltsstoffe werden dabei durch einen Produktionsprozess zu einer Tablettenform gepresst. Das erklärt wahrscheinlich auch ihre Beliebtheit, denn als Mensch greifen wir in den allermeisten Fällen eben auch zur Tablette als Darreichungsform, wenn uns eine Erkrankung plagt. 

Beliebte Inhaltsstoffe sind unter anderem Grünlippmuschel, MSM und Teufelskralle. Aber auch Chondroitin und Glucosamin spielen eine größere Rolle im Tabletten-Sortiment. 



Viel Versprechen - wenig Wirkung? 

Aufgrund ihrer Größe können Gelenktabletten meist nur eine begrenzte Menge der angegebenen Inhaltsstoffe enthalten.

Auch bei Aussagen zu Wirkungen (sog. Health Claims) ist Vorsicht geboten. Für viele Zutaten gibt es zwar positive Erfahrungsberichte von Hundebesitzern, aber keine wissenschaftlichen bzw. studienbasierten Nachweise. 

Diätergänzungsfuttermittel, die mit einer “Unterstützung des Gelenkstoffwechsels bei Osteoarthrose” werben möchten, müssen beispielsweise einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren enthalten. 

Viele Gelenktabletten erreichen diese Werte allerdings nicht oder enthalten gar keine der genannten Fettsäuren. 



Risiken, Nebenwirkungen und unerwünschte Füllstoffe 

Bei der Tablettierung von Gelenktabletten für Hunde kommen in den allermeisten Fällen Hilfs- und Füllstoffe zum Einsatz, die keinen gesundheitsbezogenen Zweck erfüllen und zum Teil sogar schädlich sein können. 

In vielen Pillen ist Magnesiumstearat enthalten, was als Schmiermittel die Gleitfähigkeit verbessert und das Verkleben mit Produktionsmaschinen verhindert. 

Für den Hund ist dies aber ein zusätzlicher unnatürlicher Stoff ohne Mehrwert, zu dem es zudem kaum wissenschaftliche Erkenntnisse über seine Unbedenklichkeit gibt. 

Wenn du kein Risiko eingehen möchtest, solltest du deshalb beim Kauf darauf achten, dass kein Magnesiumstearat in der Zusammensetzung aufgeführt ist.

Gelenktabletten für Hunde mit Magnesiumstearat


Tabletten sind teuer und schwer dosierbar

Im Vergleich zu anderen Darreichungsformen wie einem Pulver sind Tabletten aufwendiger zu produzieren und damit auch teurer in der Herstellung.

Bei einem großen und schweren Hund müssen zudem meist gleich mehrere Gelenktabletten verfüttert werden, was sich schnell auf 1-3 € pro Gabe summiert. 

Darüber hinaus lassen sich Tabletten schlecht teilen und dosieren. Abhängig vom Gewicht müssen die Tabletten geteilt werden und zerbröseln dabei komplett. 

Hinterher gehen deshalb viele Hundebesitzer dazu über, die Tabletten wieder zu zerkleinern. Dann hätte man aber besser gleich zu Beginn zu einem Pulver gegriffen.

Auch nicht jeder Hund nimmt Tabletten im Futter ohne Weiteres an. Eine Pulverform hingegen lässt sich besser unter das Futter mischen und wird damit auch gerne angenommen. 



Nicht immer drin, was drauf steht: Made in China?

Vor einigen Wochen berichtete mir eine Kundin von einer besonderen Überraschung.

Sie bestellte aufgrund positiver Bewertungen bei einem großen Versandhändler eine Packung Gelenktabletten. 

Das Etikett löste sich von der Verpackung und mit Erschrecken musste sie chinesische Schriftzeichen feststellen. 

Gelenktabletten für Hunde die umetikettiert wurden.




Gelenktabletten für Hunde: Erfahrungen von Hundebesitzern

Egal ob es sich um Gelenktabletten für alte Hunde mit Gelenkerkrankungen oder um eine vorbeugende Gabe für Welpen handelt; die Meinungen und Erfahrungen sind verschieden.


Die enthaltenen Wirkstoffe sind grundsätzlich nicht verkehrt. So berichten viele Hundefreunde von positiven Erfahrungen und Verbesserungen. Allerdings kann es bessere Alternativen zur Tablette geben.

Inzwischen wechseln immer mehr zu einer Pulverform, da diese einige Vorteile mit sich bringt. Hierzu weiter unten mehr.

Neben positiven Erfahrungen gibt es auch Hunde, die mit Unverträglichkeiten zu kämpfen haben. Präparate können Spuren von Algen und Schalentieren enthalten, was wiederum nicht jedes Tier verträgt. 

In seltenen Fällen kommt es deshalb zu Erbrechen und Durchfall. In solchen Fällen solltest du die Gabe unbedingt sofort einstellen. 



Gibt es einen Testsieger? 

Es gibt zwar diverse “Tests” im Internet, allerdings kann man dabei nicht von einer Prüfung der Stiftung Warentest sprechen. 


Bei anderen Tests solltest du dir zumindest ein klares Bild davon machen:


  • Wie wurde getestet?
  • Was wurde getestet?
  • Welche Verfahren wurden angewandt?
  • Gelten die Bedingungen des Tests auch für meinen Hund?




Im Zweifel den Tierarzt fragen

Wenn du dir unsicher bist, ob ein Gelenk-Präparat das richtige für deinen Hund ist, konsultiere im Zweifel deinen Tierarzt.


Nicht alle Gelenktabletten sind für eine dauerhafte Gabe geeignet. So sollte Teufelskralle beispielsweise nur kurweise gegeben werden. 




Fazit: Die bessere Alternative zu Gelenktabletten

Auch wir von Petsana haben in der Vergangenheit Gelenktabletten für Hunde im Sortiment gehabt. 


Insbesondere die schlechte Dosierbarkeit, unverzichtbare Füllstoffe für die Verarbeitung und ein geringerer Anteil an Omega-3-Fettsäuren haben uns letztendlich dazu bewogen, zukünftig keine Gelenktabletten mehr für Hunde anzubieten.


Stattdessen empfehlen wir die kurweise Gabe unseres Gelenkpulvers für Hunde. Die Vorteile:


  • Sehr hoher Anteil an Omega-3-Fettsäuren
  • Frei von Magnesiumstearat und anderen Zusätzen
  • Leicht dosierbar aufgrund Pulverform
  • Wird vom Hund gut angenommen und kann unter das Futter gemischt werden
  • Günstiger in der Produktion; wir reichen die Ersparnis weiter


Erfahre jetzt mehr über unser Gelenkpulver für Hunde

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

1 von 3